Drückjagd am 04.11.2022 nahe 36251 Bad Hersfeld

Fakten

Klein aber fein. Auf eine perfekte Organisation und strukturierte Abläufe wird in diesem Revier  besonderer Wert gelegt. Die Drückjagd findet an diesem Tag auf einer Fläche von ca. 150 ha statt. Bejagt wird aber revierübergreifend eine Fläche von ca. 1000 ha. Gejagt wird mit maximal 30 Schützen. Die Streckenerwartung liegt bei ca. 15 – 20 Stück Schalenwild. (Ohne Gewähr, da freie Wildbahn)

Schwerpunkt der Bejagung liegt auf Schwarzwild, Rotwild und Rehwild. Muffelwild kann als Wechselwild vorkommen.

Den Schützen werden vorbereitete Drückjagdstände zur Verfügung gestellt. Eine persönliche Einweisung am Stand erfolgt durch den Ansteller. Morgens vor der Jagd wird den Jägern ein kleines Frühstück angeboten und im Anschluß an die Jagd gibt es im Wald vor dem Verblasen der Strecke eine Suppe und Getränke.

Weitere Informationen

Die Jagdkosten für diesen Tag liegen bei 200,- € zzgl. einmaliger Buchungsgebühr von 35,- €.

Sie beinhalten die Erlegung von weiblichen Schalenwild (nichtführend). Trophäenträger bei Rot und Muffelwild sowie Keiler ab 2 Jahre werden separat berechnet.

Bei Kontaktaufnahme bitte die genaue Eintragsbezeichnung angeben.