Drückjagd am 28. und 29. Januar 2023 in Bitche‘ nahe der französischen Grenze

Fakten

In der Nähe von Bitche im Nordosten Frankreichs, ca. 40 km entfernt von der deutschen Stadt Pirmasens können wir diese erstklassige Drückjagd auf Rotwild, Schwarzwild und Rehwild anbieten. Die Gegend um Bitche‘ ist sehr waldreich und geprägt durch einen hohen Laubholzanteil mit ausgedehnten Eichen und Buchendickungen. Bedingt durch die diesjährige Vollmast bei Eichen und Buchen ist mit einem hohen Wildvorkommen zu rechnen. Zu diesem Termin wird eine Fläche von 800 ha Wald an den beiden Tagen bejagt. Am 28. Januar sind drei Treiben und am 29. Januar zwei Treiben geplant. Die Gesamtfläche der umliegenden Waldflächen liegt bei über 10.000 ha. In diesem Revier ist Rotwild und Schwarzwild als Standwild vorhanden. Auf eine perfekte Organisation und strukturierte Abläufe wird besonderer Wert gelegt. Gejagt wird mit maximal 25 – 30 Schützen an einem Tag. Die Tagesstreckenerwartungen liegen bei ca. 20 Stück Schalenwild am Tag. (Ohne Gewähr, da freie Wildbahn). In den Jagdkosten sind sämtliche Abschusskosten inklusive, Tagesaktuell werden ggf. Hirsche entsprechend der Abschusserfüllung freigegeben. Es fallen keine zusätzlichen Trophäengebühren an.

Weitere Informationen

Kosten:

2 Tage Jagdpaket pro Jäger 490,- € zzgl. Buchungsgebühr von 60,- €

Die Preise beinhalten eine französische Jagderlaubnis incl. einer unbegrenzten Versicherung sowie der Verpflegung im Revier.

Damit Verständigungsprobleme ausgeschlossen werden können, wird vor Ort Deutsch, Holländisch, Englisch und Französisch gesprochen

Für Teilnehmer der Jagd kann auf Wunsch die Unterbringung in reviernahen Hotels preisgünstig organisiert werden.

Frühzeitige Reservierung wird empfohlen.

Bei Kontaktaufnahme bitte die genaue Eintragsbezeichnung angeben.